Mittwoch, 20. August 2014

Baguetteschrotlinge

DAS ist ja eigentlich schon mal ein Widerspruch in sich. Ich fand die Idee aber ganz spannend. Die feine französische Boulangerie trifft auf derb-deftig deutsches Bäckerhandwerk.

Deutsch-französiche Freundschaft, die wohl kein Franzos essen würde.

Ich bin da experimentierfreudig und schmerzfrei ! :D




600 gr.                           Weizenmehl T 65
100 gr.                            Weizenschrot
150 gr.                            Lievito Madre, aus dem Kühlschrank
  15 gr.                            Backmalz
    6 gr.                            Trockenhefe
500 gr.                            Wasser, zimmerwarm
  30 gr.                            Olivenöl
  15 gr.                            Meersalz
    1 Teel.                        Honig



Hefe, Lievito , Backmalz und Honig im Anschüttwasser aufschwemmen. 

Mehl und Weizenschrot in die Rührschüssel sieben, die Hefebackmalzhonig- Mischung dazugeben und für mind. 7 Minuten auf Stufe 1 unseres Maschinchens kneten. Nun das Olivenöl zufügen und weitere 8 Minuten auf Stufe 2 von Slow Fox auf Samba schalten. In den letzten beiden Minuten das Salz einstreuen und kneten bis sich der Teig von der Schüsselwand und dem Schüsselboden löst.

Der Teig ist weich und darf nun gut 1 1/2 Stunden abgedeckt im Schüsselchen schlafen....dabei sollte die Wespentaille sich auf Weinfassumfang vergrössern. 

Unsanft aus dem Schlaf gerissen, plumpsen wir das Teiglein auf die gut bemehlte Arbeitsfläche und stechen Teiglinge von ca. 110 ab, die wir zylindrisch zu Minibaguette formen und diese, für weitere 2 Stunden mit dem Schuss nach unten in die bemehlte Couche legen. 

Unseren Ofen heizen wir auf 250 Grad vor. 

Die Teiglinge auf ein Backblech legen und mit einem Mörderschwaden in den Ofen schieben, die Temperatur auf 210 Grad herunterregulieren und für 10 Minuten anbacken, den Schwaden ablassen und für weitere 20 Minuten bei 190 Grad ausbacken. 

Ein Glas Rotwein und ein gutes Stück Käse, was braucht man mehr? 




                                                              Bon Appetit! 



Kommentare:

  1. Avec plaisir!

    Am Stück oder geschnitten? :D

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das bekommst du bei Gerd. http://ketex.de/blog/allgemein/flussiges-backmalz/

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab es von Gerd, wollte nur wissen ob es flüssiges sein soll. Ich habe den Kommentar komisch verfasst.

    AntwortenLöschen